Gesundheit

alt=""

Großer Besucherandrang bei der GLG-Berufemesse

Eberswalde: Die letzte GLG-Berufemesse fand 2022 statt, damals noch unter strengen Hygieneauflagen während der Corona-Pandemie und am Ende besuchten 220 Schülerinnen und Schüler die da- malige Veranstaltung. Alle zwei Jahre organsiert der GLG-Verbund mit seinen fünf Krankenhäusern, einem Ambulanten Pflegedienst, Arztpraxen und weiteren Gesellschaften eine eigene Berufemesse. Am 15. Februar war es wieder soweit: Der Gesundheitskonzern präsentierte seine 16 Ausbildungsberufe und zwei Studiengänge im Familiengarten Eberswalde. Am Ende der rund vierstündigen Messe zählte die GLG insgesamt 480 Besucher und somit mehr als doppelt so viele wie vor zwei Jahren.

alt=""

Richtfest für neue Rettungswache Biesenthal

Biesenthal: Die Rettungsdienst Landkreis Barnim GmbH stärkt weiter ihre Strukturen. Im letzten Sommer mit dem Symbolischen Spatenstich gestartet, hat der Neubau der Rettungswache Biesenthal jüngst einen weiteren Meilenstein erreicht. Mit einem feierlichen Richtfest wurde am Freitag, den 16. Februar 2024 der erfolgreiche Abschluss der Rohbauarbeiten zelebriert.

empty

GLG zieht Bilanz – Unter schwierigen Bedingungen das Unternehmensziel erreicht

Eberswalde: Als größter Gesundheitsdienstleister im Nordosten Brandenburgs zieht die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit die Bilanz des Jahres 2023 und richtet ihre Strategie auf die Zukunft aus. Zur Unternehmensgruppe gehören fünf Krankenhäuser, Reha-Facheinrichtungen, Arztpraxen, ambulante Pflege, Tageskliniken, Wohnstätten und Beratungsstellen. Mit 3.665 Beschäftigten ist die GLG zugleich der größte Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb in der Region. Was wurde im zurückliegenden Jahr erreicht? Wie haben sich die GLG-Unternehmen entwickelt? Welche Höhepunkte haben das Jahr geprägt? Und wie geht es weiter?

empty

Neu: Dysplasiesprechstunde in Eberswalde

Eberswalde: Die Praxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe von Adelheid Blumenschein bietet ab sofort eine Dysplasiesprechstunde an. Diese findet in der gynäkologischen Ambulanz im GLG Werner Forßmann Klinikum Eberswalde und in Kooperation mit dem IZD Berlin statt. Dadurch profitieren Patientinnen von einem großen Expertennetzwerk. Auffällige Befunde werden zum Beispiel gemeinsam auf einer Tumorkonferenz besprochen.

alt=""

Hauseigener Honig aus dem Immanuel Klinikum Bernau

Bernau: Im Mai letzten Jahres haben wir zwei Bienenvölker von Imker Mirko Harder in den Patientengarten gestellt. Die Suchbienen haben im Umkreis von 1 km reichlich Pollen und Nektar gefunden, um erst einmal ihre Jungbienen aufzuziehen.

alt=""

Eberswalder Berufemarkt: So geht Ausbildung im Immanuel Klinikum Bernau

Eberswalde: Vielseitig hat sich das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg am 20. Januar beim 27. Eberswalder Berufemarkt präsentiert. Kolleginnen und Kollegen berichteten über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten im Pflege- und Funktionsdienst und kamen mit vielen Interessierten ins Gespräch.

alt=""

Weiteres Potenzial im Bereich Gesundheit

Bernau: Die lokale Wirtschaft ist das Rückgrat der Stadt. Nicht ohne Stolz betont Bürgermeister André Stahl, wie gut die Bernauer Unternehmen bisher durch die verschiedenen Krisen gesteuert sind. Bernau ist bemüht, die lokale Wirtschaft weiter zu unterstützen, zum Beispiel durch kleinere Ausschreibungen. Knapp 3700 Unternehmen waren vergangenes Jahr in Bernau gemeldet und mehr als 12.000 Menschen haben am Standort Bernau ihren Arbeitsplatz. Doch wo sind weitere Potenziale? Was kann die Stadt unternehmen, um die Wirtschaft weiter zu unterstützen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Wirtschaftsförderungskonzept für die Stadt Bernau bei Berlin, welches gerade in den verschiedenen Gremien besprochen wird.

empty

GLG-Berufemesse für Schülerinnen und Schüler am 15. Februar in Eberswalde

Eberswalde: Am 15. Februar lädt die GLG zur Berufemesse in den Eberswalder Familiengarten ein. Alle Schülerinnen und Schüler, die sich mit Blick auf die berufliche Zukunft orientieren wollen, finden hier optimale Informationsmöglichkeiten aus erster Hand. Ansprechpartner aus allen Ausbildungsbereichen sind vor Ort. An den zahlreichen Ständen gibt es anschauliche und interaktive Präsentationen. Insgesamt 16 Berufe, darunter zwei Studiengänge, stehen zur Auswahl.

Newsletter

Nächste Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden

Neue Meldungen

Neue Stellenangebote